Die Abenteuer des kleinen Erwin

‚Das wird lustig‘, schrie Napps los, ‚vielleicht hat Erwin Lust mit uns zu toben und zu tauchen!‘

‚Du bist doch ein Trottel‘ mischte sich Nudl ein. ‚Hast du nicht gehört, dass Erwin ein Zebra ist? Zebras sind doch keine Nilpferde und können auch nicht tauchen.‘

‚Wie kannst du das wissen, Schlaumeier? Schließlich ist Erwin kein gewöhnliches Zebra, sondern eines mit Punkten und wer Punkte hat kann vielleicht auch tauchen!‘

‚Kann er nicht!‘

‚Kann er doch!‘

‚Kann er nicht!‘

Die schönste Streiterei war im Gange…

Die Abenteuer des kleinen Erwin ist die Geschichte eines kleinen Zebras, das ein bisschen anders ist als andere Zebras, aber das ist für Erwin noch lange kein Grund zur Traurigkeit. Mit seinen Freunden Nudl, dem Nilpferd und der und dem Elefantenmädchen Elli ist das neugierige Zebra für jeden Spass zu haben.

Passend zu den Büchern und um das Konzept des spielerischen Lernens weiterzuführen gibt es ein Memoryspiel und ein Malbuch.

Altersempfehlungen

Die Bücher eignen sich besonders für Kinder ab fünf Jahren. Für jüngere Kinder sind es wunderschöne Vorlesegeschichten. Anhand der Bilder können Kinder die Erlebnisse des kleinen Erwin leicht nacherleben und nacherzählen.

Illustrationen

Christin Gümpel, geboren 1981 in Berlin, hat durch ihre drei kleinen Geschwister ihr Talent zum Illustrieren von Geschichten entdeckt.

„Die Abenteuer des kleinen Erwin“ ist das erste Kinderbuch, das von ihr illustriert wurde.